Do, 26. April 2018

Nach Skandalvideo

09.04.2018 14:18

Erster Auftritt der zerstrittenen Königinnen

Ist alles wieder gut? Nach der Aufregung um ein Video, das die ehemalige spanische Königin Sofia und ihre Nachfolgerin Königin Letizia bei einem Disput nach dem Ostergottesdienst in der Kathedrale von Palma de Mallorca zeigt, haben sich die royalen Kontrahentinnen jetzt erstmals wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt. Lächeld und in schönster Eintracht.

Nach dem skandalträchtigen Streit bei der Ostermesse haben die Königinnen Spaniens sich offenbar ausgesprochen oder bemühen sich zumindest, in der Öffentlichkeit wieder in bester Harmonie aufzutreten. Beim Besuch am Krankenbett des abgedankten Königs Juan Carlos, dem am Samstag eine Knieprothese eingesetzt worden ist, lächelten Königin Letizia und Königin Sofia vor dem Spital für die Fotografen.

Fotos mit Enkelinnen
Außerdem posierte die königliche Großmutter gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter und den beiden Enkelinnen Leonor (12) und Sofia (10), um die es bei dem Streit gegangen sein soll. Letizia soll nach der Messe versucht haben, unvorteilhafte Fotos ihrer Töchter mit der ehemaligen Königin, die den Arm um die Kinder gelegt hatte, zu verhindern.

Auf einem Video, das sich wie ein Lauffeuer über soziale Medien verbreitet hatte, ist zu sehen, wie Kronprinzessin Leonor die auf ihrer Schulter ruhende Hand ihrer Großmutter wegstößt, nachdem Letizia versucht hatte, ihr das Haar aus dem Gesicht zu streichen.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden