Sa, 16. Dezember 2017

Lärm, Staub, Abgase

30.10.2009 16:41

Anrainer im Bezirk Baden "brauchen rasch Umfahrung"

Lärm, Staub, Abgase – und eine „geteilte“ Ortschaft: Auf der B17 sowie der B18 rollen täglich knapp 22.000 Autos und Lastwagen durch Günselsdorf, Bezirk Baden. „Zu den Spitzenzeiten reißen die Fahrzeugkolonnen auf diesen Bundesstraßen kaum ab“, klagen viele Anrainer. Klare Forderung: „Wir brauchen rasch eine Umfahrung!“

Das Ergebnis der jüngsten Verkehrszählung untermauern den Wunsch der Bürger: Mehr als 12.000 Fahrzeuge auf der B 17 und 10.000 auf der B 18 sorgen für enorme Belastungen. „Die zwei Bundesstraßen durchschneiden unseren Ort. Für Kinder ist das Überqueren zu Fuß oft sehr gefährlich“, klagen Eltern. Und die Prognosen der Fachleute verheißen nichts Gutes: „In den kommenden Jahren wird sich das Verkehrsaufkommen hier nahezu verdoppeln“, heißt es.

Anderorts in Niederösterreich sollen Umfahrungen 37.000 Anrainer entlasten. Einen Bericht darüber findest du in der Infobox.

„Bei diesen Zahlen müssen alle Alarmglocken läuten“, sagt VP-Chef Markus Putz. Er fordert von der SP-Mehrheit im Gemeinderat endlich Maßnahmen gegen die drohende Verkehrshölle.

Pläne für eine Umfahrung gab es bereits. „Aber der Bau scheiterte an Protesten von Bauern und Einsprüchen aus dem Nachbarort Teesdorf“, erklärt Bürgermeister Alfred Artmäuer. Doch der SP-Politiker macht den Anrainern Hoffnung: „Wir verhandeln mit den Verkehrsplanern des Landes über eine neue Umfahrungstrasse.“ Termin des Treffens: 11. November.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden