Sa, 18. November 2017

Fahrbahn blockiert

30.10.2009 16:50

Villacher Lkw-Lenker stoppt auf A1 Geisterfahrer

Couragiert haben sich ein Villacher und ein Salzburger Kraftfahrer Freitagfrüh mit ihren Lastwägen auf der Westautobahn (A1) in Oberösterreich einem betrunkenen 69-jährigen Geisterfahrer in den Weg gestellt. Der Alkolenker hielt aber nicht an und krachte gegen einen der Laster.

"Wenn hinter uns dann ein schwerer Unfall passiert wäre, hätte ich mir viel mehr Vorwürfe gemacht. Besser der Geisterfahrer ist gegen den Lastwagen gekracht", waren sich nach dem Unfall beide Kraftfahrer einig.

Mit der Lichthupe hatte der Salzburger seinen Villacher Kollegen dazu animiert, mit dem "Brummi" die Fahrbahn zu sperren. Davon ließ sich der Geisterfahrer, der mit knapp einem Promille unterwegs war, allerdings nicht aufhalten: "Eigentlich wollten wir ihn mit unserer Aktion ja zum Halten zwingen, aber anstatt zu bremsen, hat er versucht, zwischen unseren Lastern durchzufahren", so die mutigen Fahrer. Dabei krachte der Alkolenker ungebremst gegen die rechte Vorderseite des Salzburger Lastwagens.

Bereits 18 Kilometer als Geisterfahrer unterwegs
Die Zivilcourage der Fahrer hörte da aber noch nicht auf: Sie stiegen aus ihren Fahrerkanzeln und stellten den betrunkenen Pkw-Lenker. Sogar den Zündschlüssel mussten sie ihm abnehmen, weil der 69-Jährige versuchte, sein ohnehin nicht mehr fahrtüchtiges Auto wieder zu starten. 18 Kilometer war der Alkolenker gegen 3.30 Uhr bereits in der falschen Richtung unterwegs gewesen.

Der Lastwagen des Salzburgers war nach dem Unfall nicht mehr einsatzfähig. Doch verletzt wurde dank des couragierten Einsatzes der beiden Lkw-Lenker glücklicherweise niemand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden