Mi, 25. April 2018

Pedale verwechselt

08.04.2018 18:58

Bursch fuhr bei Kontrolle auf Zivilstreife auf

Bei einer Verkehrskontrolle in Salzburg-Schallmoos fuhr ein 19-Jähriger auf eine Zivilstreife auf - ein Polizist wurde dabei verletzt. Er sei kurz abgelenkt gewesen und habe dann Gas und Bremse verwechselt, gab der junge Lenker aus Salzburg selbst gegenüber den Beamten an.

Eine Zivilstreife wollte am Sonntagnachmittag in Salzburg-Schallmoos einen Pick-up kontrollierten, wie gewohnt machten die Beamten auf sich aufmerksam. Der 19-Jährige erkannte die Zeichen und folgte dem Polizeiauto auch. Die Streife lotste den Salzburger auf eine Busspur, die Beamten bremsten ab und hielten an.

Wollte Radio noch leiser stellen
Der Jugendliche fuhr jedoch ungebremst auf das Heck des Zivilfahrzeuges auf. Er gab an, dass er noch schnell das Radio leiser gedreht hatte und dann das vor ihm stehende Fahrzeug bemerkte. Zu allem Unglück verwechselte er dann noch das Brems- mit dem Gaspedal.

Bei dem Unfall erlitt ein Beamter (55) Verletzungen. Er wurde ins UKH Salzburg gebracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden