So, 17. Dezember 2017

800.000 ¿ Schulden

31.10.2009 09:36

Ehrenberg-Theater am Ende: Politik ringt um Rettung

Die "Außerferner Musical GmbH & Co KG" hat in den vergangenen zwei Jahren geklotzt und nicht gekleckert! Das jedenfalls legt der unglaubliche Schuldenstand von derzeit rund 800.000 Euro nahe. Die Gemeinde Reutte und der Tourismusverband wollen jetzt helfen. Kein Geld aber gibt es aus dem Kulturtopf des Landes.

Jetzt müssen alle Fakten auf den Tisch! Da sind sich die Verantwortlichen einig. Das Debakel um die "Außerferner Musical GmbH & Co KG" rund um "Bluatschink"-Toni Knittel beschäftigt derzeit die Politik.

Der Außerferner Bürgermeister Helmut Wiesenegg und der TVB-Obmann Hermann Ruepp wollen den Kulturbetrieb rund um "Ritter Rüdiger" ob der kulturellen Strahlkraft in der Region erhalten.

Nur eine minimale Unterstützung von je 5.000 Euro gab es 2007 und 2008 für die Musicalproduktion auf Ehrenberg von der Kulturabteilung des Landes. Der Grund ist für Kulturamtsleiter Thomas Juen klar: "Wir haben uns in Ehrenberg sehr zurückgehalten, weil das Land keine gewinnbringende Gesellschaft subventioniert!" Dafür müsste es sich um eine gemeinnützige Einrichtung handeln.

Der Investitionszuschuss von 45.000 Euro, der von der EU aufgebracht worden wäre, wird wiederum aufgrund der derzeitigen Schulden-Misere nicht ausbezahlt. Nach einer Krisensitzung mit Landeshauptmann Günther Platter wird weiter intensiv um die Rettung von "Ritter Rüdiger" gerungen.

von Moni Brüggeller, Tiroler Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden