Di, 21. November 2017

Fall Burgstaller

30.10.2009 13:53

Schwerer Raub und Mord - Brüderpaar verurteilt

Im Prozess um den Raubmord an dem österreichischen Ex-Fußballer Peter Burgstaller vor knapp zwei Jahren ist am Freitag endlich ein Urteil gefallen: Richter Vuka Shabalala vom Obersten Gerichtshof in Durban in Südafrika befand die zwei zum Tatzeitpunkt 25 und 21 Jahre alten Brüder Mthozisi und Simo M. für schuldig. Das berichtete die südafrikanische Nachrichtenagentur SAPA. Die Höhe der Strafen wird erst nachträglich festgesetzt.

Die Geschwister sind laut dem Gerichtsurteil des Mordes und des bewaffneten schweren Raubes schuldig. Der ältere Bruder wurde außerdem wegen unterlaubten Waffen- und Munitions-Besitz verurteilt. Die Beweise hätten gezeigt, dass beide Männer während des Mordes an Burgstaller anwesend waren, erklärte der Richter.

Der ältere Bruder, der seit Beginn den Prozess die Verhandlungen immer wieder gestört hatte, wandte sich nach dem Urteilsspruch lautstark gegen den Richter, beteuerte seine Unschuld und schrie: "Ich will, dass das Gericht mir Beweise zeigt." Richter Shabalala entgegnete barsch: "Halten Sie den Mund! Ich haben Ihnen gerade Gründe für mein Urteil genannt."

Peter Burgstaller war am 23. November 2007 auf einem Golfplatz bei Durban erschossen worden. Laut Gerichtsmediziner wurde der Oberösterreicher von einem Projektil getroffen, das die Lunge durchschlug und das Herz verletzte. Die Täter raubten seine Geldbörse und sein Mobiltelefon, ein Nokia 9300. Das Handy sowie eine Waffe samt Munition stellte die Polizei bei den Verurteilten sicher.

Bild: die Angeklagten im Jahr 2008 vor Gericht

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden