Mi, 25. April 2018

Trotz 1:0-Führung

07.04.2018 20:21

Altach schafft auch gegen Admira keinen Heimsieg!

Die Admira hat im Rennen um einen Europacup-Startplatz die Angriffe der Konkurrenz vorerst abgewehrt! Die Südstädter holten am Samstag beim achtplatzierten SCR Altach einen 2:1-Erfolg und schoben sich damit vorerst am LASK vorbei auf den vierten Tabellenrang. Der Vorsprung auf die ebenfalls siegreich gebliebene Austria beträgt weiter sieben Zähler, auf Mattersburg sind es acht. Adrian Grbic (28.) brachte die Altacher zwar in Führung, die Gäste antworteten aber fast postwendend mit dem Ausgleich durch Marin Jakolis (30.). Nach einer Stunde sah Altachs Benedikt Zech die Gelb-Rote Karte (60.), die Admira schoss schließlich durch Lukas Grozurek in der 76. Minute den verdienten Siegestreffer. Altach wartet damit weiter auf den ersten Heimsieg 2018.

Ernst Baumeister bleibt gegen Altach auch im siebenten Spiel als Admira-Coach ungeschlagen. Der 61-Jährige setzte nach drei Niederlagen in den vergangenen vier Runden auf Rotation. Im Vergleich zum schwachen 0:1 gegen den LASK in der Vorwoche gab es in seiner Startelf sechs Veränderungen. Dabei war auch ein Mann, der vom Klub eigentlich bereits auf das Abstellgleis geschoben worden war. Der im Sommer zum LASK wechselnde Markus Wostry sollte für Stabilität in der Abwehr sorgen. Diese war gegen forsch startende Altacher zunächst gefordert. Grbic stieg schon in der 3. Minute zum Kopfball hoch, setzte diesen aber zu hoch an. Sturmpartner Christian Gebauer tauchte ebenfalls zweimal gefährlich im Strafraum der Gäste auf.

Die Admira vermochte in dieser Phase nur vereinzelt Offensivaktionen zu setzen. Altach schlug aus einer Standardsituation schließlich zu: Der allein gelassene Grbic köpfelte eine Freistoßflanke ins Tor. Die Elf von Klaus Schmidt freute sich jedoch nur kurz. Nach einem Ballgewinn der Admira ging es rasant nach vorne, Maximilian Sax schupfte den Ball technisch versiert zwar nur an die Latte, Jakolis staubte aber ab. Nur 99 Sekunden lagen zwischen den beiden Treffern. Die Admira hatte nun Oberwasser. Der nach einer Sperre zurückgekehrte Grozurek nahm Maß, Altachs Torhüter Martin Kobras wehrte mit den Fingerspitzen zur Ecke ab (39.).

Altach begann nach Seitenwechsel erneut mit viel Elan nach vorne. Die Vorarlberger schwächten sich aber nach einer Stunde selbst. Der bereits verwarnte Zech hielt Grozurek zurück und sah folgerichtig Gelb-Rot. Die Admira witterte nun ihre Chance. Der eingewechselte Patrick Schmidt stand nach einem Lochpass nicht im Abseits, schoss alleine vor Kobras aber am Tor vorbei (64.). Der neue Angreifer hatte fünf Minuten später eine weitere Riesenmöglichkeit auf das 2:1, als er aus drei Metern nicht ins Tor traf. Grozurek machte es für die nun klar feldüberlegene Admira dann besser. Nachdem Ngwat-Mahop im Mittelfeld den Ball verloren hatte, zirkelte er den Ball zu seinem neunten Saisontor ins Kreuzeck.

Das Ergebnis:
Cashpoint SCR Altach - FC Flyeralarm Admira 1:2 (1:1)
Altach, Cashpoint Arena, 4069, SR Jäger
Tore: 1:0 (28.) Grbic, 1:1 (30.) Jakolis, 1:2 (76.) Grozurek
Gelb-Rote Karte: Zech (60./wiederholtes Foulspiel)
Gelbe Karten: Nutz, Lienhart, Ngwat-Mahop bzw. Sax, Grozurek
Altach: Kobras - Zech, Netzer, Oum Gouet - Lienhart (86.
Janeczek), Salomon, Ngwat-Mahop, S. Nutz (66. Aigner), Schreiner - Gebauer (58. Otubanjo), Grbic
Admira: Leitner - Zwierschitz, Wostry, Strauss, Scherzer - Lackner, Ebner - Sax (88. Hausjell), L. Malicsek (75. Merkel), Grozurek - Jakolis (62. Schmidt)

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gehirnschäden vermutet
Liverpool-Fan liegt im Koma nach Ultra-Attacke!
Fußball International
Ungleiches CL-Duell
Klopp hat seinen Doppelgänger bei AS Roma gefunden
Fußball International
Skandalspiel
Fenerbahce vs. Besiktas wird ohne Fans fortgesetzt
Fußball International
Ramalho und Ulmer
So ticken Salzburgs Europacup-Helden
Fußball National
Arsenal-Abschied
Wenger: „Nicht wirklich meine Entscheidung“
Fußball International

Für den Newsletter anmelden