So, 22. April 2018

Ex-Freundin erstochen

08.04.2018 06:00

Mutter des Täters: „Kämpfen um unsere Enkel“

Sonnenschein, ein weiß-blau gestrichenes Einfamilienhaus in Schwechat (NÖ), ein Pool, Kinderspielsachen, wohin man sieht: Niemand würde vermuten, was sich hinter dieser „Fassade“ derzeit abspielt. Trauer, Zorn, Hoffnung. Claudia S. und ihr Ehemann wohnen dort, ihr Sohn Timme sitzt im Gefängnis. Wegen Mordes an seiner „Ex“ - wer übrig bleibt, sind Noemi (3) und Noel (5), um die ein zäher Kampf um die Obsorge entbrannt ist.

Claudia S. (52) will nichts beschönigen. Die Hausbesorgerin sagt ganz offen: „Was unser Sohn gemacht hat, hat er gemacht.“ Und zwar am 26. März 2018. Wie berichtet, holte der Spitzenkoch seine beiden Kleinen von der Mama ab, schickte sie vor die Wohnungstür, um mit Sabine L. noch über die prekäre Familiensituation zu sprechen.

Die 33-Jährige hatte eine „neue Liebe“ gefunden, zog aus, wollte die Kinder für sich alleine. Ein Rechtsstreit war vorprogrammiert. Doch die Debatte in der Schwechater Wohnung eskalierte: Sabine L. soll ihren Ex-Lebensgefährten mit einem Messer attackiert und ihn verletzt haben, er zuckte ebenso aus und stach - laut Obduktion - fünfmal auf die Frau ein.

„Die Kinder können nichts dafür“
„Was auch immer passiert ist“, sagt die Mutter des zweifachen Familienvaters. „Vor der Tat oder danach - die Kinder können nichts dafür!“ Daher kämpfen sie und ihr Mann eisern um die Obsorge der Kleinen. „Wir haben keine Millionen, aber alle Möglichkeiten.“

Noemi und Noel wissen, was mit Mama geschah, wer sie getötet hat und was das für den Papa bedeutet. Claudia S.: „Sie wollen zu ihm, mit ihm telefonieren und verstehen nicht, warum das nicht geht.“ Dass es nie wieder Kontakt zur Mama geben wird, ist zumindest Noel bewusst: „Die ist im Himmel, wie der Urli-Opa“, versucht er seiner kleinen Schwester zu erklären. „Blödsinn“, kontert diese immer wieder, „unsere Katzen sind im Himmel, weil sie eingegraben sind. Die Mama aber noch nicht … “

Sandra Ramsauer und Klemens Groh, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden