Di, 24. April 2018

Nach Discobesuch

07.04.2018 10:36

Vergewaltigung: Verdächtiger (18) stellte sich

Jener junge Mann, der Ende Jänner eine 19-Jährige nach einem Besuch der Wiener Diskothek U4 im Bezirk Meidling vergewaltigt haben soll, hat sich bei der Polizei gestellt. Der Beschuldigte meldete sich am Freitagnachmittag bei der Exekutive. Er bestreitet die Vorwürfe und wurde nach der Einvernahme vorerst auf freien Fuß gesetzt.

Am 28. Jänner hatte ein zunächst Unbekannter das spätere mutmaßliche Opfer in der Disco angesprochen und die 19-Jährige aufgrund ihrer Alkoholisierung nach ihrem Befinden gefragt. Als die junge Frau das Lokal im Bezirk Meidling verließ, begleitete sie der junge Mann zum Taxi.

Gemeinsam fuhren die beiden zur Wohnung der Großmutter der 19-Jährigen, wo die junge Frau hatte übernachten wollen. Noch vor der Wohnungstür habe der junge Mann sie jedoch gepackt und danach in die Räumlichkeiten gedrängt, wo es schließlich zur Vergewaltigung gekommen sei, gab das Opfer später bei der Polizei an.

„Einvernehmlicher Geschlechtsverkehr“
Nachdem am Donnerstag Bilder des mutmaßlichen Sextäters veröffentlicht worden waren, meldete sich der Gesuchte, ein 18-Jähriger, am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr bei der Polizei. Der Beschuldigte bestritt in einer Einvernahme die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. „Er sagt, dass es zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr gekommen ist“, so Polizeisprecherin Irina Steirer am Samstag. „Er wurde vorerst auf freiem Fuß belassen.“ Die Ermittlungen seitens der Staatsanwaltschaft würden aber selbstverständlich fortgesetzt, betonte sie.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden