Mi, 22. November 2017

Das ist Zivilcourage

31.10.2009 09:32

Lkw-Lenker stoppt betrunkenen Geisterfahrer auf A1

Couragiert hat sich der 27-jährige Christian Hagn aus Eugendorf mit seinem Lastwagen einem betrunkenen 69-jährigen Geisterfahrer aus Gmunden in den Weg gestellt. Mit Hilfe eines zweiten Lkw-Lenkers blockierte er die A1 bei St. Georgen im Attergau. Der Alkolenker hielt aber nicht an und krachte gegen den Lastwagen von Hagn.

„Wenn hinter mir dann ein schwerer Unfall passiert, mach’ ich mir viel mehr Vorwürfe, als wenn der Geisterfahrer gegen meinen Lastwagen kracht“, sagte Christian Hagn nach dem Unfall, als wäre sein Mut selbstverständlich. Mit Lichthupen-Signalen hatte er einen zweiten Lenker dazu animiert, die Straße zu sperren.

Jedoch ließ sich der Geisterfahrer, der mit knapp einem Promille unterwegs war, davon nicht aufhalten: „Eigentlich wollten wir ihn zum Stehenbleiben bringen – aber anstatt zu bremsen, hat er versucht, zwischen uns durchzufahren und ist dabei gegen die rechte Vorderseite meines Lkw gekracht“, sagt Hagn, dessen Zivilcourage da aber noch nicht aufhörte: Der 27-Jährige stieg aus, stellte den betrunkenen Pkw-Lenker und nahm ihm den Schlüssel ab, weil dieser versuchte, sein ohnehin nicht mehr fahrtüchtiges Auto wieder zu starten.

Auch der Lastwagen wurde durch den Unfall beschädigt. Verletzungen erlitt dank des Einsatzes von Christian Hagn niemand.

von Stefan Paul Miejski, "OÖ-Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden