Fr, 20. Oktober 2017

Wieder Taxiüberfall

30.10.2009 09:16

Bursch bedroht Halleiner Lenkerin mit einem Messer

Nur zwei Tage nach dem unglaublich brutalen Überfall auf einen Taxifahrer in der Stadt Salzburg ist es in der Nacht auf Freitag in Hallein (Tennengau) erneut zu einem Zwischenfall gekommen, der aber zum Glück unblutig ausgegangen ist. Diesmal war das Opfer eine 40-jährige Lenkerin.

Zwei Jugendliche stiegen gegen 21 Uhr am Bahnhofsplatz in Hallein in das Taxi und ließen sich in die Sikorastraße nach Neualm fahren, als einer der Männer plötzlich ein Messer zückte. Er hielt der Frau die zehn Zentimeter lange Klinge vors Gesicht, als sie sechs Euro für die Taxifahrt verlangte.

"Halt die Klappe, sonst stech ich zu"
Er bedrohte die Lenkerin mit den Worten „Halte die Klappe, sonst steche ich zu“. Danach sprangen die Jugendlichen aus dem Auto und liefen davon. Die Taxilenkerin erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen ist bislang erfolglos verlaufen.

Täterbeschreibung:
Zwei Jugendliche, ca. 16 bis 17 Jahre alt, 165 – 170 Zentimeter groß, sprachen deutsch, bekleidet mit dunklen Jacken und darunter mit schwarzen Kapuzensweatern, ein Täter trug einen schwarzen Schal vor dem Mund.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).