Fr, 24. November 2017

Serie A

29.10.2009 23:18

Inter gewinnt ohne Arnautovic gegen Palermo mit 5:3

Meister Inter Mailand ist in der italienischen Serie A weiterhin auf dem besten Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung. Die Truppe von Coach Jose Mourinho hat am Donnerstagabend vor eigenem Publikum gegen Palermo einen 5:3-Erfolg gefeiert. ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic stand nicht im Kader des Tabellenführers, der trotz einer komfortablen 4:0-Führung zwischenzeitlich noch um den Sieg zittern musste.

Samuel Eto'o (7./Elfmeter, 44.) und Mario Balotelli (34., 42.) sorgten schon vor der Pause im Giuseppe-Meazza-Stadion für klare Verhältnisse. Fabrizio Miccoli (49., 67.) und Abel Hernandez (61.) machten die Partie nach dem Seitenwechsel allerdings noch einmal wirklich spannend, ehe der eingewechselte Diego Milito (83.) endgültig den Sack zugunsten der Mailänder zumachte.

Inter liegt nach zehn Runden mit 25 Punkten vor Juventus Turin (21) und Sampdoria Genua (20) voran.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden