Do, 23. November 2017

Eishockey-Liga

30.10.2009 10:33

Verdienter 6:2-Sieg von Salzburg in Ungarn

Vizemeister Red Bull Salzburg hat am Donnerstagabend das Auftaktmatch zur 19. Runde der Erste Bank Eishockey Liga bei SAPA Fehervar hoch verdient mit 6:2 (1:0, 4:1, 1:1) gewonnen. Die Mozartstädter verbesserten sich damit - zumindest vorübergehend - auf den fünften Tabellenplatz.

Beide Mannschaften begannen verhalten, die Mozartstädter verzeichneten erst in der 6. Minute den ersten Torschuss, doch gleich der zweite durch Duncan (7.) saß zur 1:0-Führung. Die Ungarn wachten erst gegen Ende des ersten Drittels wieder auf, Treffer gelang allerdings keiner.

Zwei Tore durch Wilson
Nach der Pause zeigten sich die Gäste um einiges munterer als zu Beginn des ersten Durchgangs, Wilson verwertete gleich die erste Möglichkeit und erhöhte auf 2:0 (22.), Maier (27.) und Siklenka (29.) im Powerplay stellten auf 4:0 und trieben Fehervar-Tormann Satosaari in die Verzweiflung. Nach dem Anschlusstreffer durch Sofron (30.) schöpften die Ungarn noch einmal Hoffnung, doch mitten in ihrer stärksten Phase gelang Salzburg durch Wilson mit seinem zweiten Tor an diesem Abend das 5:1 (36.).

Bullen in allen Belangen überlegen
Das dritte Drittel ging zumindest an Toren 1:1-Unentschieden aus, nach einem weiteren Treffer für Fehervar durch Vaszjunyin (47.), scorte Heinrich (50.) zum 6:2. Das Team aus Österreich war insgesamt gesehen in allen Belangen überlegen und eroberte die Auswärtspunkte Nummer acht und neun in dieser Saison.

SPA Fehervar - Red Bull Salzburg 2:6 (0:1, 1:4, 1:1)
Szekesfehervar, SR Kellner, Tschebull, 3.200 Zuschauer 
Tore: Sofron (30.), Vaszjunyin (47.) bzw. Duncan (7.), Wilson(22., 36.), Maier (27.), Siklenka (29./PP), Heinrich (50.)
Strafminuten: 12 plus 10 Vas bzw. 6

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden