Do, 23. November 2017

Hilfe vor Ort

03.11.2009 11:30

Das muss in dein Urlaubspannen-Kit

Der Urlaub sollte die schönste Zeit im Jahr sein – und ist es zweifellos, wenn alles funktioniert. Doch auch Kleinigkeiten, gegen die man nichts unternehmen kann, können die Urlaubsstimmung ziemlich trüben: Ein Loch im Lieblingsbikini, ein Fleck im schönsten Ausgeh-Hemd, eine Kakerlake im Hotelzimmer – diese Liste ließe sich wohl noch beliebig verlängern. Ein nützliches Urlaubskit, mit dem du kleine Notfälle rasch bekämpfen kannst, ist hier oft Gold wert. Was in dieses Pannen-Kit hinein muss, erfährst du hier.

Utensil 1 – Nähzeug
Einmal kurz hängengeblieben, und schon geht es „Ratsch“ – ein Riesenloch prangt in deiner Badehose oder deinem T-Shirt. Gut, wenn du einen Ersatz mit hast. Schlecht, wenn dem nicht so ist. Ein kleines Näh-Set ist Gold wert: Eine Nagelschere, etwas Faden über ein Papierbriefchen gewickelt, am besten in weiß und schwarz, eine Nadel, ein paar Sicherheitsnadeln - und fertig ist das kleine Nähset, das dich aus den größten Nöten befreien kann.

Utensil 2 – Fleckenstift
Wenn morgens ein Schluck Kaffee auf deinen weißen Rock tropft, dann kann das schnell auf die Stimmung drücken. Bringt das bloße Ausspülen mit Wasser nichts, dann sollte ein Fleckenstift griffbereit sein. Achte darauf, einen auszusuchen, der auch ohne Wasser Flecken wirksam bekämpfen kann.

Utensil 3 – Haarspray
Sei es zur Selbstverteidigung oder als Insektenschutz – eine kleine Dose Haarspray ist vielseitig einsetzbar. Nicht nur, um der Frisur in der lauen Meeresbrise mehr Halt zu verleihen. Versuche einmal, ein Insekt damit einzusprühen – ist vielleicht nicht optimal, aber hilft. Hast du mehr Platz im Koffer, dann kann auch ein „echtes“ Insektenschutzspray ins Gepäck.

Utensil 4 – Pflasterbox
Eine kleine Ungeschicklichkeit, und schon hat man sich einen Kratzer eingefangen. Etwas Desinfektionsspray und hautfreundliche Pflaster sollten daher immer mit dabei sein, um schnell reagieren zu können. Auch hilfreich: Pflastertape. Dieses voll klebende Pflaster ist auch praktisch, um Dinge wieder zusammenzukleben, wie etwa Risse in Flaschen.

Utensil 5 – Reinigungstücher
Auch ein kleines Päckchen Reinigungstücher kann nicht schaden. Schnell passiert es, dass man sich durch einen unbedachten Handgriff schmutzig macht oder nach einer Fahrt in einem öffentlichen Verkehrsmittel das Bedürfnis hat, sich zu reinigen. Optimal sind gerade in Zeiten der Neuen Grippe desinfizierende Handreinigungstücher, welche die stärksten Keime beseitigen können. Auch sind diese gut dafür geeignet, um hygienisch bedenkliche Klobrillen oder Waschbecken zu reinigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden