Di, 21. November 2017

Tourismus jubelt

29.10.2009 19:19

Schulskikurse werden wieder Pflicht - und billiger

Seit 1995 sind (die oft sehr teuren) Schulskikurse nicht mehr verpflichtend – was die Brieftaschen der Eltern freut, doch die Tourismuswirtschaft stört. Zählte man 1995 noch 240.000 Kinder bei Skikursen, waren es zuletzt nur noch 150.000. Der Kärntner Nationalrat Gabriel Obernosterer will die verpflichtenden Kurse wieder einführen, samt günstigen "Sozial-Paketen".

Am 2. Dezember soll der entsprechende Beschluss im zuständigen Ausschuss im Parlament erfolgen. Die Begründung Obernosterers für den Vorstoß: "Eine Wiedereinführung der Skikurs-Pflicht würde der Tourismuswirtschaft ebenso gut tun wie den Jugendlichen. Bewegungssport im Winter hilft frühzeitig, Haltungs- und anderen Gesundheitsschäden vorzubeugen."

Viele finanzielle "Zuckerln" für sozial Schwache
Kritik von Eltern, wonach diese Kurse sehr teuer seien, will der ÖVP-Mandatar mit einem Gesamtpaket für sozial schwächer gestellte Schüler abfedern: "Es wird die Liftkarten für die Schüler gratis geben, zum Preis von 45 Euro wird man eine komplette Skiausrüstung eine Woche lang mieten können und die Wirtschaftskammer wird einen Beherbergungspool anbieten." Darin sollen Betriebe zu finden sein, die nicht mehr als 120 Euro für die Nächtigungen von Montag bis Freitag verlangen. Alles in allem könnten die Skikurskosten auf diese Weise unter 200 Euro gedrückt werden – Förderungen noch nicht eingerechnet.

Zusätzlich soll diese Offensive eine Bevorzugung heimischer und kleinerer Skigebiete bringen. Obernosterer: "Kärntner Schulen müssen ja nicht in Nobelorte nördlich der Tauern fahren. In den vielen kleinen Skigebieten in Kärnten ist dieser Wintersport sowieso gefahrloser und angenehmer auszuüben."

von Fritz Kimeswenger, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden