Sa, 18. November 2017

Autoreifen im Visier

29.10.2009 17:42

Prozess: Gaunertrio muss nach etlichen Coups hinter Gitter

Jetzt ist Endstation für die Gauner-Bande: Auf Reifen und teure Alu-Felgen hatte es ein Ungar bei seinen Beutezügen im Burgenland abgesehen. Die Sparvereinskasse in einem Gasthaus räumten indessen sein Cousin und ein Komplize leer. Im Landesgericht Eisenstadt wurde dem Trio nun der Prozess gemacht.

Immer wieder war der 25-Jährige zwischen März und Mai dieses Jahres zum Stehlen über die Grenze ins Burgenland gekommen. Im Visier hatte der Kriminaltourist dabei vor allem Reifen und Felgen, die er in Andau und Mönchhof (Bezirk Neusiedl) sowie in Müllendorf (Bezirk Eisenstadt) im Schutz der Dunkelheit kurzerhand von den Autos abmontierte. Der Schaden: mehrere Tausend Euro.

Als der Dieb nach seinem letzten Coup in Neudorf schließlich im Zuge einer Fahrzeugkontrolle ertappt wurde, klickten für den Ungarn die Handschellen. Unterwegs war der Mann übrigens mit dem Auto seines Cousins.

Sparvereinskasse und Geldlade geplündert
Der Verwandte wurde im August ebenfalls nach einem Einbruch in ein Gasthaus in Potzneusiedl von den Fahndern geschnappt. „Gemeinsam mit einem Komplizen hatte der 42-jährige Täter die Sparvereinskasse und auch die Geldlade bei der Schank geplündert“, hieß es am Donnerstag im Landesgericht. Fast 2.200 Euro wurden gestohlen.

Der Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Wolfgang Rauter machte den drei Angeklagten einen kurzen Prozess: Der Jüngste wurde zu drei Jahren Haft – zwei davon bedingt – verurteilt. Sein zwölffach vorbestrafter Cousin und dessen ebenfalls amtsbekannter Komplize müssen für jeweils zwei Jahre hinter Gitter.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden