Sa, 25. November 2017

Schwere Beute

29.10.2009 12:51

Baggerdiebe von Polizisten auf frischer Tat ertappt

Polizeibeamte auf Streife haben in Gratkorn nördlich von Graz am Mittwochabend zwei slowenische Baggerdiebe überrascht. Die beiden Männer hatten die Baufahrzeuge bereits auf einen Laster verladen. Einer der Verdächtigen wurde festgenommen, der andere konnte flüchten.

Wie ein Ermittler des Landeskriminalamtes erklärte, würden sich mit der Festnahme des Slowenen und der Sicherstellung des Lkw nun "einige Nebel lichten, das Puzzle setzt sich zusammen".

Transportunternehmen "unschuldig"
Das Transportunternehmen, dem der Lkw gehört, habe "zu 99,9 Prozent" nicht gewusst, wofür das Fahrzeug verwendet wird und lediglich einen Auftrag abwickeln wollen. Man stehe mit den slowenischen Kollegen in Verbindung und warte nun auf deren Ermittlungsergebnisse. Sicher sei jedenfalls, dass es sich um eine slowenisch-kroatische Tätergruppe handle.

Bereits Mitte Oktober konnte die Polizei einen umfangreichen Transport von Baumaschinen Richtung Slowenien und Kroatien verhindern (Nachlese in der Infobox!).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden