Do, 23. November 2017

Juve holt auf

29.10.2009 12:52

5:1-Kantersieg von Juventus gegen Sampdoria Genua

Der erste Verfolger des italienischen Meisters Inter Mailand heißt seit Mittwoch Juventus Turin. Der Rekordchampion gewann in der 10. Serie-A-Runde das Spitzenspiel vor eigenem Publikum gegen den bisherigen Zweiten Sampdoria Genua mit 5:1 und liegt nun einen Punkt hinter Spitzenreiter Inter.

Alexander Manninger saß bei den Siegern auf der Bank, Erwin Hoffer hingegen wurde neuerlich nicht in den Kader von Napoli berufen. Die zwölftplatzierten Süditaliener erreichten daheim gegen den AC Milan ein 2:2, wobei die beiden Neapel-Treffer in der 90. und 93. Minute fielen. Eine Niederlage setzte es hingegen für György Garics und Atalanta Bergamo in Livorno, der Rechtsverteidiger spielte beim 0:1 durch.

Atalanta rangiert damit auf Platz 16, nur einen Rang hinter Salzburgs Europa-League-Gegner Lazio Rom, für den es mit der 0:1-Heimschlappe gegen Cagliari einen neuerlichen Rückschlag setzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden