Fr, 15. Dezember 2017

Auftrag aus den USA

28.10.2009 14:59

Pentagon ordert High-Tech-Geräte aus Lustenau

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hat einen Großauftrag mit einem Gesamtvolumen von 428,6 Mio. Dollar (288,2 Mio. Euro) vergeben, von dem auch die Lustenauer Firma "Identec Solutions" profitieren wird. Das Pentagon orderte Geräte bei Kunden des Hightech-Unternehmens RFID-Systeme (Radio Frequency Identification - Identifizierung mit elektromagnetischen Wellen) zur Nachverfolgung von Fahrzeugen, Frachtgut und Containern.

Wie hoch dabei das auf die Lustenauer entfallende Auftragsvolumen ist, wollte das Unternehmen nicht bekanntgeben.

Zwei der vier Generalunternehmer, die das Pentagon mit aktiver RFID-Technologie ausstatten, werden auf Transponder- und Lesegeräte aus einer Produktlinie der Lustenauer Firma zurückgreifen. Die erste Bestellung des Pentagons im Rahmen des dreijährigen Beschaffungsvertrags, die bei den beiden "Identec Solutions"-Kunden einging, belaufe sich auf insgesamt neun Mio. Dollar (6,05 Mio. Euro).

Der Großauftrag markiere einen "Meilenstein in unserer Firmengeschichte", so Geschäftsführer Gerhard Schedler. Wegen der engen Zusammenarbeit des Pentagon mit der NATO hofft der Vorarlberger Hightech-Anbieter auf mögliche Folgeaufträge.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden