Di, 21. November 2017

Mann untergetaucht

28.10.2009 14:55

Falscher Polizist will Strafe kassieren - Lenker weigert sich

Ein falscher Polizist hat am Dienstagabend in Ebensee (Bezirk Gmunden) versucht, von einem Autofahrer 50 Euro Strafe zu kassieren. Dieser weigerte sich jedoch zu zahlen. Der Unbekannte fuhr davon, seitdem fehlt von dem Mann jede Spur.

Ein 36-Jähriger aus Bad Goisern war mit seinem Auto unterwegs, als ihn ein weißer Pkw mit Gmundner Kennzeichen, der hinter der Windschutzscheibe einen Blaulichtblitzer montiert hatte, überholte. Aus dem Seitenfenster hielt der Fahrer eine Kelle und stoppte den Lenker. Der 36-Jährige hielt an, der Unbekannte gab sich als Zivilstreife aus und forderte: "Führerschein und Zulassung."

Der Goiserer zeigte ihm die Dokumente, weigerte sich aber, eine Geldstrafe von 50 Euro wegen überhöhter Geschwindigkeit zu bezahlen. Der angebliche Polizist machte seine Arbeit gründlich und kontrollierte noch das Pickerl und bemängelte die Reifen. Bevor er weiterfuhr, warnte er den 36-Jährigen noch, dass er von der Staatsanwaltschaft Bescheid bekommen würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden