Mi, 22. November 2017

Klimawandel

28.10.2009 14:06

NÖ und Tschechien starten Projekt für Energieeffizienz

Energie effizient und nachhaltig zu nützen steht im Mittelpunkt der grenzüberschreitenden Initiative "Energy Future AT - CZ" von Niederösterreich und Tschechien. Teil des Projekts sind die Errichtung eines "mobilen Sanierungslehrpfads", ein Energiecheck für Unternehmer sowie eine Energieoptimierung für Gemeinden.

Die Initiative, die im Rahmen des EU-Programms Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) stattfindet, wird zu 70 Prozent von der EU und zu 30 Prozent vom Land Niederösterreich finanziert. Insgesamt stehen 2,3 Millionen Euro zur Verfügung, zwei Drittel davon für Niederösterreich.

Bei dem Projekt werden in 15 Gemeinden im Wald- und Weinviertel die Ortszentren hinsichtlich ihrer Energieoptimierung analysiert und im Anschluss entsprechende Impulse gesetzt.

Betriebe werden mittels Energiecheck durchleuchtet
Doch nicht nur die Kommunen, sondern auch einzelne Unternehmer sollen von der Initiative profitieren: Mittels Energiecheck sollen Betriebe ihre energetische Situation durchleuchten können und in einer Sanierungsdatenbank auch gleich den passenden Experten aus der Region für die Optimierungsmaßnahmen finden können. In Tschechien wird eine eigene Energieberatungsstelle für Klein- und Mittelunternehmen eingerichtet.

Um Energieeffizienz anschaulicher zu machen, soll ein "mobiler Sanierungslehrpfad" eingerichtet werden. Dabei sollen alle wichtigen Punkte einer Gebäudesanierung dargestellt und potenzielle Bauherren über die neuesten Technologien informiert werden. Der Lehrpfad soll in Großschönau, in der Stadt Telc sowie der Bauakademie beim Schloss Haindorf zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden