Mo, 11. Dezember 2017

10.500 Euro Beute

28.10.2009 12:50

Junger Feldkircher nach Einbruchsserie geschnappt

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher gefasst. Der 24-jährige Mann aus Feldkirch soll im Juli 2009 14 Einbruchsdiebstähle in Firmengebäude und zwei Ladendiebstähle begangen haben. Der Verdächtigte erbeutete dabei Diebesgut im Gesamtwert von 10.500 Euro und richtete einen Sachschaden von rund 7.000 Euro an. Ins Netz ging der Exekutive auch ein weiterer Mann. Dieser nahm dem 24-Jährigen die erbeuteten Gegenstände ab und wurde wegen Hehlerei angezeigt wird.

Der 24-Jährige soll vor allem im Raum Feldkirch aktiv gewesen sein. Er stahl bei seinen Touren Laptops, Fotoapparate, Computer, Kleidung sowie Handtaschen und Schuhe. Einen Großteil der Beute übergab der Verdächtige an einen Mann aus Rankweil (Bezirk Feldkirch), der ihm dafür Heroin überlassen haben soll.

Bei einer Hausdurchsuchung bei dem Rankweiler wurden Diebesgut im Wert von rund 7.500 Euro und 170 Gramm Heroin sichergestellt. Laut Polizeiangaben werden insgesamt weitere sechs Personen wegen Hehlerei bzw. als Suchtmittelabnehmer angezeigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden