Fr, 20. April 2018

Salzburger verletzt

03.04.2018 17:14

Hochkönig: Schneebrett riss drei Tourengeher mit

Bei einem Lawinenabgang im Gebiet des Hochkönigs ist am Dienstag ein 29-jähriger Skitourengeher verletzt worden. Der Einheimische war gemeinsam mit zwei anderen Männern von einem Schneebrett mitgerissen worden. Während die beiden anderen den Unfall unverletzt überstanden, musste der 29-Jährige ins Krankenhaus Schwarzach geflogen werden.

Vier Pongauer waren über die sogenannte Schrammenbachscharte in Richtung Bratschenkopf aufgestiegen. Von dort fuhren sie auf der Ostseite zwischen „Königsköpfl“ und „Kleinem Bratschenkopf“ ab. Die Männer hielten in der Rinne entsprechenden Abstand. Als der dritte von ihnen in den Hang einfuhr, löste sich das etwa 150 Meter breite und 300 Meter lange Schneebrett und erfasste die drei ersten Sportler. Zwei wurden verschüttet, der dritte blieb an der Oberfläche der Lawine.

Ein 22-Jähriger, der als einziger nicht mitgerissen wurde, setzte sofort einen Notruf ab. Danach eilte er seinen Begleitern zu Hilfe und gemeinsam gelang es, auch die zwei Verschütteten zu orten und auszugraben. Die Hubschrauberbesatzung versorgte den Verletzten und flog ihn ins Spital. Die drei anderen Alpinisten überstanden den Unfall mit dem Schrecken, sie wurden mit dem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden