Di, 24. April 2018

Schreckensfund

02.04.2018 16:50

Riesen-Alligator verirrt sich in Swimmingpool

Schreckmoment für einen Hausbesitzer im US-Bundesstaat Florida: In seinem Swimmingpool hat es sich ein 3,3 Meter langer Alligator gemütlich gemacht. Das Badevergnügen dauerte allerdings nicht lange: Ein Tierfänger wurde gerufen und zog das Reptil mit einer Schlinge aus dem Pool. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Laut Polizeiangaben hatte der Alligator eine Tür mit einem Fliegengitter durchbrochen und war so in den Pool gelangt. Durch den Lärm, den das Tier dabei verursachte, wachte der Bewohner des Hauses auf, fand das Reptil und verständigte die Polizei. Der Alligator sei laut dem Besitzer friedlich geblieben und habe keine Anzeichen gezeigt, jemanden angreifen zu wollen.

Da die Beamten das Reptil allerdings nicht entfernen konnten, riefen sie einen Wildjäger. Auf Twitter veröffentlichten sie ein Foto von dem schwimmenden Drei-Meter-Raubtier.

Sehnte sich nach Abkühlung
Bereits ein paar Tage zuvor hatte die Florida Fish and Wildlife Commission davor gewarnt, dass Alligatoren aufgrund des niedrigen Wasserpegels und der erhöhten Temperaturen in der Region vermehrt in Wohngebieten auftauchen können, da sie sich nach einer Abkühlung sehnen würden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden