Di, 21. November 2017

Section Control

27.10.2009 15:29

Innkreisautobahn wird ab Dezember videoüberwacht

Ein sieben Kilometer langer Baustellenbereich auf der Innkreisautobahn (A8) in Oberösterreich wird ab Mitte Dezember mit einer Section Control überwacht. Lärmgeplagte Anrainer hatten im Sommer entsprechende Maßnahmen gefordert.

Kommende Woche wird die Section Control auf der Südautobahn (A2) in der Steiermark, wo sie fünf Monate in Betrieb war, abgebaut und in der Folge in Oberösterreich aufgestellt. Ab 18. Dezember bis Ende 2010 wird sie den Baustellenbereich zwischen Pichl bei Wels und Meggenhofen (Bezirk Grieskirchen) elektronisch überwachen.

Anrainer forderten Maßnahmen
Bürgerinitiativen hatten Maßnahmen zur Reduktion von Lärm und Abgas auf der A8 gefordert. Die Asfinag und das Verkehrsministerium kündigten daraufhin Tempo-Kontrollen an.

Der Abschnitt Pichl-Meggenhofen wurde vor 20 Jahren mit einem sogenannten Sparquerschnitt mit einem vor allem zu schmalen Pannenstreifen errichtet. Deshalb soll die Autobahn aus Sicherheitsgründen verbreitert werden. Zusätzlich werden laut Asfinag die bestehenden Lärmschutzwände deutlich erweitert, von derzeit 18.000 auf künftig 50.000 Quadratmeter.

Die Maßnahmen für Lärm- und Gesundheitsschutz für die Antrainer werden mit rund neun Millionen Euro beziffert, die Gesamtkosten für die Generalsanierung des Autobahnabschnittes mit 41,1 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden