Sa, 21. April 2018

Schwerer Betrug:

02.04.2018 10:22

90.000 Euro an Internet-Liebe überwiesen

Liebe macht blind - und zwar in jedem Alter. Das zeigt ein aktueller Internet-Betrugsfall: Eine 73-jährige Wienerin fiel auf einer Online-Partnerbörse auf einen Gauner herein, überwies 90.800 Euro an verschiedene Konten. 15.300 davon gingen an eine 24-jährige Linzerin, die angibt, das ganze Geld einem Schwarzafrikaner übergeben zu haben. Nach ihm wird nun gefahndet.

Ganz entwirren konnte die Polizei das Betrugsnetzwerk noch nicht: Fix ist, dass eine 24-jährige Linzerin immer wieder Geldbeträge auf ihr Konto überwiesen bekam, diese abhob und einem Linzer Schwarzafrikaner übergab, den sie nach ihren Angaben „nur flüchtig kannte“. Rund 10.000 Euro „erwirtschaftete“ das Paar durch Manipulationen von E-Mails, die von Firmen abgefangen wurden. Durch geänderte IBAN-Daten floss das Geld auf das Konto der 24-Jährigen.

Betrug auf Online-Partnerbörse
Weit lukrativer war jedoch das Ausnutzen einer verliebten Wienerin (73), die auf einer Partnerbörse im Internet auf die Betrüger hereinfiel. Sie vertraute ihrem neuen Bekannten blind und überwies über drei Monate hinweg immer wieder hohe Geldbeträge an verschiedene Konten - insgesamt zahlte sie 90.800 Euro. Davon flossen wiederum 15.300 an die junge Linzerin, die das Geld wieder brav an den Afrikaner ablieferte. Zumindest behauptete sie das bei der Polizei, die nun nach dem mysteriösen Afrikaner sucht. Stimmen die Angaben der Linzerin, ist er der Haupttäter, es könnten aber noch andere Gauner Teil des Netzwerks sein. Die 24-Jährige wurde wegen schweren Betrugs angezeigt.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden