Fr, 20. Oktober 2017

Es gibt "kein Zurück"

27.10.2009 15:51

Uwe und Natascha Ochsenknecht getrennt

Der deutsche Schauspieler Uwe Ochsenknecht und seine Ehefrau haben sich getrennt. Der 53-Jährige und das Ex-Model haben den Schritt bereits vor neun Monaten beschlossen, aber erst jetzt bekannt gemacht.

Natascha Ochsenknecht bestätigte gegenüber der Illustrierten "Bunte", dass sie ihn schon vor neun Monaten verlassen habe. "Er ist bereits nach Köln gezogen, wo er die Hauptrolle in 'Hairspray' singt. Ich ziehe nach Berlin", so die 45-Jährige, die früher als Model arbeitete.

Früher habe sie wegen Uwe geweint. "An den Punkt von damals komme ich nicht mehr, da trenne ich mich schon vorher. Und das habe ich jetzt gemacht", sagte Natascha Ochsenknecht. Anders als bei der Trennung vor mehr als zehn Jahren gebe es kein Zurück mehr. "Ich wünsche ihm alles Gute und eine nette Frau, und auch ich sehne mich nach etwas Glück und Liebe."

Das Paar ist schon seit 25 Jahren liiert. 1993 hatten sie geheiratet. Die erste Trennung kam nach fünf Jahren Ehe im September 1998, aber zum Jahresende folgte bereits die Versöhnung.

Die Ochsenknechts haben drei Kinder: Die beiden Söhne Wilson Gonzalez (19) und Jimi Blue (17) arbeiten als Schauspieler und gelten als Teenie-Idole, Nesthäkchen Cheyenne Savannah ist erst neun Jahre alt und war ein Wunschkind nach der ersten Trennung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).