Do, 23. November 2017

Vernebelte Sicht

27.10.2009 11:04

„Blinzel-Brille“ soll vor trockenen Augen schützen

Der japanische Brillenhersteller Masunaga hat eine Brille entwickelt, die vor trockenen Augen durch zu lange Bildschirmarbeit oder intensives Computerspielen schützen soll. Die "Wink-Glasses" ("Blinzel-Brillen") "vernebeln" zu diesem Zweck die Sicht, sollte der Träger nicht ausreichend blinzeln.

Ein an der Brille angebrachter Sensor misst, wie oft der Nutzer blinzelt. Regt sich mehr als fünf Sekunden lang kein Augenlid, trübt ein über einem Brillenglas angebrachtes LCD-Display die Aussicht – und zwar so lange, bis der Träger wieder blinzelt. So soll gewährleistet werden, dass die Pupillen auch bei intensiver Bildschirmarbeit ausreichend benetzt werden, um vor dem Austrocknen geschützt zu sein.

Betrieben werden die "Nebel-Brillen" mittels Knopfbatterien oder – für den Einsatz am Arbeitsplatz recht praktisch – per USB. Kostenpunkt: umgerechnet rund 291 Euro. Ob die ungewöhnlichen Augengläser eines Tages auch hierzulande vor trockenen Augen schützen werden, ist bislang nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden