Do, 26. April 2018

Tischtennis

31.03.2018 00:11

Gardos & Pfeffer im Achtelfinale der Spanish Open

Mit Robert Gardos und Simon Pfeffer haben am Freitag in Guadalajara zwei Österreicher auf der Tischtennis-World-Tour das Einzel-Achtelfinale der Spanish Open erreicht. Der als Nummer zwei gesetzte Gardos besiegte den Slowaken Martin Guman 4:0 und den Taiwanesen Tsai Chun-Yu 4:1, der aus der Qualifikation gekommene Pfeffer den US-Amerikaner Jha Kanak 4:2 sowie den Luxemburger Luka Mladenovic 4:3.

Die Achtelfinal-Partien bei diesem Challenge-Series-Turnier des in Granada wohnhaften 39-jährigen „Lokalmatadors“ Gardos sowie des 23-jährigen Pfeffer sind für den frühen Samstagnachmittag angesetzt. Sie treffen auf den Japaner Asuka Machi bzw. Li Hon Ming aus Hongkong. In der ersten Hauptrunde waren die Qualifikanten David Serdaroglu und Alexander Chen ausgeschieden. Narayan Kapolnek, Maciej Kolodziejczyk und Thomas Grininger blieben in der Qualifikation hängen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden