Mi, 22. November 2017

20.000 Euro Schaden

26.10.2009 16:15

Tresor gestohlen, aufgebrochen und im Bach entsorgt

In der Nacht auf Montag haben im Salzburger Stadtteil Gnigl Diebe die Balkontüre einer Wohnung aufgebrochen. Auf der Suche nach brauchbarer Beute durchwühlten sie etliche Schubladen und stahlen schließlich einen Möbeltresor samt Inhalt. Noch während die Polizei die Spuren sicherte, fanden Spaziergänger den leergeräumten Tresor in einem Bachbett.

Die 42-jährige Bewohnerin war nicht zu Hause, als in der Nacht auf den Nationalfeiertag Unbekannte die Balkontüre aufbrachen und in die Wohnung einstiegen. Die Mutter der Salzburgerin kam am Montagvormittag mit ihrem Mann vorbei, um die Katze zu füttern.

Schon beim Öffnen der Wohnungstüre fiel den beiden die große Unordnung auf. Schubladen standen offen und Kleidungsstücke lagen verstreut herum. Schließlich bemerkten sie, dass die Balkontüre offen war und der Möbeltresor fehlte. Daraufhin verständigten sie die Polizei.

Noch während die Beamten mit der Spurensicherung beschäftigt waren, fanden Spaziergänger unter der Autobahnunterführung im Stadtteil Itzling, im Bachbett neben dem Plainbergweg, den aufgebrochenen Tresor.

Das Einbruchsopfer – die 42-jährige Salzburgerin war in der Zwischenzeit nach Hause gekommen - konnte den Tresor eindeutig identifizieren. Der Schaden dürfte etwa 20.000 Euro betragen. In dem Safe befanden sich Schmuck und eine wertvolle Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden