Di, 24. April 2018

Ehe-Aus nach 3 Jahren

29.03.2018 10:00

Gigi Buffons Ex packt über die Trennung aus

Torhüter-Legende Gianluigi Buffon wird nicht nur in seiner Heimat Italien verehrt, auf der ganzen Welt gibt es Fans des sympathischen 40-Jährigen. Buffons Ex-Frau Alena Seredova sprach nun in einem Interview über das Ende der Beziehung mit dem Juventus-Keeper und sparte nicht mit Kritik an „Super-Gigi“.

Buffon und das tschechische Model waren von 2011 bis 2014 verheiratet, aus der Beziehung entstammen zwei Söhne. Dass sich der Torhüter schließlich über die Medien über die Eheprobleme ausweinte, hat Seredova ihrem Ex nicht verziehen. „Ich hätte lieber anders über das Ende meiner Ehe erfahren als über die Zeitung. Ich hätte es vorgezogen, von ihm selbst oder wenigstens von jemandem, der mir nahesteht, informiert zu werden“, so das Model gegenüber dem italienischen Magazin „Chi“.

Die Ehe hielt nur drei Jahre, weil „man mit der Zeit erkennt, dass das Versprechen, die Liebe sei für immer, nichts wert ist“, so Seredova. „Bestimmte Veränderungen, auch wenn sie noch so schlimm erscheinen, sind manchmal notwendig.“

Buffon ist mittlerweile mit der Journalistin Ilaria D‘Amico liiert - die beiden wurden auch schon Eltern eines Sohnes.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden