Di, 21. November 2017

Auftakt in Sölden

24.10.2009 20:03

Zettel verpasst Sieg um eine Hundertstel

Um einen Wimpernschlag hat Titelverteidigerin Kathrin Zettel am Samstag beim Weltcup-Auftakt in Sölden den neuerlichen Sieg verpasst. Die Niederösterreicherin musste sich trotz eines kapitalen Fehlers beim Damen-Riesentorlauf nur der Finnin Tanja Poutiainen um eine Hundertstelsekunde geschlagen geben. Der Jubel im ÖSV-Damenteam fiel dennoch gedämpft aus. Dauer-Pechvogel Nicole Hosp zog sich schon im ersten Durchgang einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu und fällt für den Olympia-Winter aus (siehe Infobox).

"Der Fehler, er wird's wohl gewesen sein", war Zettel bewusst, das sie das "Sölden-Double" im Steilhang liegen gelassen hatte. "Ich war zu spitz dran und bin mit Ach und Krach ums Eck gekommen", berichtete die Göstlingerin, die nach wie vor an ihren Knieproblemen laboriert und Trainingsrückstand hat. "Deshalb ist auch ein zweiter Platz genial für mich. Ich war zwar schon in den Zeitläufen schnell, habe aber nach wie vor Probleme mit dem Knie. Ich muss mich bei allen bedanken, die mir geholfen haben. Und ich wünsche der Niki alles Gute und hoffe, dass sie bald wieder bei uns ist", sagte die Kombi-Weltmeisterin, die nach dem ersten Durchgang auf Rang drei gelegen war.

Für Poutiainen war es der erste Sölden-Sieg, und der fiel mit dem kleinstmöglichem Vorsprung denkbar knapp aus. Damit hat die bemerkenswert austrainierte Finnin eines ihrer Saisonziele bereits in der Tasche. "Endlich! Hier wollte ich immer schon gewinnen", jubelte Poutiainen, die im Vorjahr zur Halbzeit noch geführt hatte und sich damals nur Zettel geschlagen geben hatte müssen. Diesmal wurden die Plätze getauscht.

Mandl: "Die Mannschaft kann mehr"
ÖSV-Damenchef Herbert Mandl bilanzierte im ORF-TV so: "Das mit Niki ist natürlich Riesenpech. Kathrin hat mit einem Riesenfehler den zweiten Platz gewonnen und damit bestätigt, was sie zuletzt gezeigt hat. Leider haben sich die anderen nicht so geschlagen wie erwartet. Die Mannschaft kann mehr, mit der Umsetzung in Sölden haperts halt manchmal."

Das Ergebnis des Damen-Riesentorlaufs:

1.

Tanja Poutiainen

FIN

2:24,96

2.

Kathrin Zettel

AUT

2:24,97

3.

Denise Karbon

ITA

2:25,28

4.

Tina Maze

SLO

2:25,80

5.

Maria Pietilae-Holmner

SWE

2:25,84

6.

Anja Pärson

SWE

2:25,91

7.

Kathrin Hölzl

GER

2:26,16

8.

Viktoria Rebensburg

GER

2:26,28

9.

Lindsey Vonn

USA

2:26,35

10.

Camilla Alfieri

ITA

2:26,43

11.

Stefanie Köhle

AUT

2:26,50

12.

Fabienne Suter

SUI

2:26,57

13.

Tessa Worley

FRA

2:26,63

14.

Eva-Maria Brem

AUT

2:26,67

15.

Elisabeth Görgl

AUT

2:26,71

16.

Taina Barioz

FRA

2:26,77

17.

Andrea Fischbacher

AUT

2:26,86

18.

Maria Riesch

GER

2:26,90

19.

Chemmy Alcott

GBR

2:27,15

20.

Giulia Gianesini

ITA

2:27,24

21.

Federica Brignone

ITA

2:27,88

22.

Olivia Bertrand

FRA

2:28,15

23.

Ingrid Jacquemod

FRA

2:28,40

24.

Sarah Schlepper

USA

2:29,61

25.

Marion Bertrand

FRA

2:29,71

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden