Mo, 23. April 2018

Am Benediktinermarkt

27.03.2018 13:42

WC-Kanal in Klagenfurt irrtümlich zubetoniert

Ausgerechnet in der Osterwoche müssen die WC-Anlagen am Benediktinermarkt in Klagenfurt teilweise gesperrt werden. Bei den Bauarbeiten für das neue Vitaneum wurde nämlich irrtümlich ein Kanalschacht zubetoniert. Der Schacht muss nun täglich ausgepumpt werden. Zusätzlich wurden WC-Container aufgestellt.

Am Samstag zu Mittag wurde das Problem erstmals akut. „Unsere WC’s waren plötzlich verstopft“, erzählt Marktleiter Peter Zwanziger. Schnell war das Fehlerteufelchen gefunden. „Eine Baufirma hat offenbar irrtümlich einen Kanal zubetoniert“, so Thomas Müller von 9022 Immobilien, die die Errichtung des Vitaneums plus Tiefgarage in Auftrag gegeben hat.

Schacht wird täglich ausgepumpt
Bis der Beton beseitigt ist, wird der Schacht vorerst täglich ausgepumpt. Zusätzlich wurden WC-Container am Markt aufgestellt. Die Marktleitung nimmt das Hoppala mit Humor. „So etwas kann passieren. Es können trotzdem alle ihren Schinken abholen kommen“, so Zwanziger.

Die Bauarbeiten gehen unterdessen in der Osterwoche weiter, schließlich soll die schulfreie Zeit genutzt werden. Demnächst wird die Baufeldfreimachung abgeschlossen.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden