Mo, 23. April 2018

Kopf gegen Stein

27.03.2018 10:47

Autistischer Mann attackiert und verletzt Bub (3)

Schockierender Zwischenfall im Vorarlberger Frastanz: Ein drei Jahre alter Bub, der gerade im Gemeindepark in einem Sandkasten spielte, wurde plötzlich von einem an Autismus leidenden 21-Jährigen attackiert. Der junge Mann packte das Kind von hinten und schlug dessen Kopf mehrmals gegen einen Stein.

Nach Angaben der Polizei war eine zunächst gänzlich friedliche Situation am Sonntagnachmittag in dem Park plötzlich völlig eskaliert. Der 21-Jährige und zwei weitere Schützlinge war zunächst mit deren Betreuer auf der Parkbank gesessen. Gegen 13.45 Uhr sprang der junge Mann plötzlich auf und rannte zum Sandkasten.

Dort packte er das Kind, das in Begleitung seiner Mutter und der 17 Jahre alten Schwester war, und schlug dessen Kopf mehrere Male gegen einen in den Boden eingelassenen Stein.

Platzwunde erlitten
Der Mutter des Dreijährigen und der Schwester gelang es, dem 21-Jährigen den kleinen Buben zu entreißen. Nur Sekunden später kam auch der Betreuer des jungen Mannes - er war seinem Schützling sofort gefolgt - dazu. Der kleine Bub erlitt bei der Attacke eine Platzwunde am Kopf, die genäht werden musste. Der Verdächtige wurde nach dem Vorfall ins Landeskrankenhaus Rankweil eingeliefert. Ihn erwartet eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden