Di, 21. November 2017

Vorbild Flandern

23.10.2009 14:37

Niederösterreich will Top-Logistik-Standort werden

Niederösterreich will sich verstärkt als Logistik-Standort etablieren. Neue Impulse hat diesbezüglich ein Flandern-Besuch von Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav gebracht, denn die belgische Region gilt als einer der Top-Logistik-Standorte Europas.

Bohuslav ist bei ihrer Informationsreise auch mit dem Ministerpräsidenten von Flandern, Kris Peeters, zusammengetroffen, der den Erfahrungsaustausch mit Niederösterreich begrüßte, zumal dadurch eine "Win-Win"-Situation für beide Seiten entstehen könne.

Ganz-Zug-Verbindungen angestrebt
Konkrete Zusammenarbeit soll es künftig zwischen den niederösterreichischen Clustern und dem Logistik-Institut Flandern geben. Eine Kooperation sei außerdem beim Aufbau sogenannter Ganz-Zug-Verbindungen (von Krems bzw. dem Ennshafen nach Antwerpen und zurück) angestrebt, erläuterte Bohuslav.

Im Gespräch mit Peters seien auch gemeinsame Ziele erörtert worden. So wolle Flandern, wo der Bereich Logistik bereits neun Prozent des BIP ausmache und 210.000 Arbeitsplätze sichere, das Gateway zum Westen, Niederösterreich jenes zum Osten sei.

Märkte im Osten über Donau gut zu erreichen
Wenn auch etwa der Hafen Krems keinesfalls mit jenem in Antwerpen zu vergleichen ist, so seien gerade die Märkte in Ungarn, Serbien, Rumänien, Bulgarien und der Ukraine über die Donau sehr gut angebunden, merkte Helmut Miernicki, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur ecoplus, an.

In die Aufbereitung von Kooperationen mit Flandern ist auch das Niederösterreich-Büro in Brüssel eingebunden, das seit nunmehr 15 Jahren besteht. Logistik sei ein überregionales Thema, die Regionen müssten zusammenarbeiten, so Bohuslav.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden