Di, 24. April 2018

Gar nicht so gesund:

26.03.2018 15:31

Fertige Gemüsesäfte voll Zucker und Salz

51 fertige Gemüsesäfte hat der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Oberösterreich getestet und verglichen. Das Fazit ist ernüchternd, sind doch viele Säfte geradezu Zucker- und Salzbomben und damit gar nicht gesund. Wie so oft gilt: Selbermachen ist auch bei flüssigen Vitaminen Trumpf.

Rein finanziell ist der Kauf von Gemüsesaft meist kein Spaß: Zwischen 1,90 und 6,98 Euro wird für einen Liter Karotten- oder Tomatensaft verlangt. Doch viele Oberösterreicher greifen tief in die Tasche, um das Gewissen zu beruhigen, wird doch suggeriert, dass die Säfte sehr gesund sind. Beim Test des Konsumentenschutzes kam aber ans Licht, dass bei manchen der geprüften Säfte schon in einem Glas über 50 Prozent der empfohlenen täglichen Salzzufuhr steckt – besonders Sauerkrautsäfte und Tomatensäfte sind betroffen.

Zuckergehalt  ebenfalls hoch
Aber auch der Zuckergehalt sollte nicht unterschätzt werden. Hier sind es vor allem Rote Rüben- und Karottensaft, die hohe Werte aufweisen. Ein Glas kann bereits die Hälfte der empfohlenen Tageszufuhr an Zucker enthalten. Frisch zubereitete, selbst gemachte Säfte enthalten viel mehr Vitamine und weniger Zucker und vor allem Salz.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden