So, 22. April 2018

Gespräch mit Landwirt

25.03.2018 08:00

Bürgermeisterin verspricht Hilfe nach Großbrand

Noch sitzt der Schock bei Familie Wuppinger aus Seekirchen tief. Ein technischer Defekt in den Kabeln löste einen Großbrand aus. Haus und Stall wurden komplett zerstört. Bürgermeisterin Monika Schwaiger will am Montag das Gespräch mit dem Landwirt suchen und hat bereits einige Ideen, wie geholfen werden kann.

Noch hat sie sich selbst kein Bild vor Ort gemacht, die Stadtchefin von Seekirchen. Für das wäre es laut Monika Schwaiger zu früh. Sie lässt bewusst etwas Zeit vergehen, damit sich die Familie vom Schock nach dem verheerenden Brand erholen kann. Josef Wuppinger und Lebensgefährtin Sabine mussten in der Nacht auf Freitag hilflos mit ansehen, wie der Stall und das Wohngebäude in Flammen aufgingen. Sich und ihre Töchter konnten sie gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, bevor die Kühe ins Freie gebracht wurden.

Ermittler bestätigen nun die einzig in Frage kommende Ursache: ein Defekt in den Elektrokabeln. Der Kabelbrand verursachte das Feuer. „Entsetzlich und eine schreckliche Situation für die Familie“, zeigt sich auch die Bürgermeisterin der Stadt erschüttert.

Umso wichtiger ist es, dass ihnen in dieser schweren Zeit unter die Arme gegriffen wird. Die Nachbarschaftshilfe funktioniert schon einmal bestens. Die umliegenden Bewohner helfen beim Aufräumen und kochen für die gesamte Familie, die derzeit bei Josef Wuppingers Vater untergebracht ist.

Auch Monika Schwaiger kündigt ihren Besuch an. „Ich habe vor, am Montag mit dem Bauer zu reden, wie ihm geholfen werden kann. Ich habe ein paar Ideen, die ich aber noch nicht verraten kann.“

Sie erinnert sich noch genau an einen weiteren Brand vor zwei Jahren, nur 500 Meter Luftlinie vom Hiaslbauer entfernt. „Damals konnte ich dem Schmidbergbauern insofern helfen, als dass ich die Baubewilligungen so schnell wie möglich abgewickelt habe.“

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden