Di, 12. Dezember 2017

Neue Attraktion

22.10.2009 15:25

140-Meter-Brücke wird im Dezember in Gastein eröffnet

Für schwindelfreie Gäste hat die Gasteiner Bergbahnen AG bei der Bergstation der neuen Stubnerkogelbahn in Bad Gastein eine rund 140 Meter lange Hängebrücke auf 2.300 Meter Seehöhe als "Zuckerl" errichtet. Die Konstruktion führt in luftiger Höhe direkt von der Terrasse des Bergrestaurants zum Sender auf der gegenüberliegenden Seite.

Rund 28 Meter tief können Besucher durch den Gitterrost auf den Boden schauen. Die offizielle Eröffnung wird am 8. Dezember mit einem Konzert der Seer stattfinden, wie Marco Pointner von den Gasteiner Bergbahnen am Donnerstag ankündigte.

Der einen Meter breite Gitterrostboden und das Geländer aus Maccaferri-Gitter lassen die wagemutigen Passanten den Höhenunterschied hautnah erleben. Durch die Anbindung an einen bestehenden Wanderweg über den Grat wird die Hängebrücke einen spannenden Rundkurs am Hochplateau des Stubnerkogels ermöglichen.

"Die Brücke muss - auch wenn sich dann niemand darauf befindet - einem Wind von bis zu 200 km/h standhalten, der in Gastein gar nicht so selten ist", sagte Pointner. Möglich ist das durch Stahlseil-Verspannungen. Der Seilverband sorgt dafür, dass die Brücke entsprechende Stabilität hat.

"Eine Hängebrücke in der Länge gibt es zwar schon, doch europaweit ist es die einzige Brücke in dieser Höhe, die auch im Winter begehbar ist", so Pointner. Sollte jemand Höhenangst habe, kann man auch parallel auf festem Grund zur Aussichtsplattform kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden