Do, 26. April 2018

Nordische Kombination

24.03.2018 15:00

Gruber in Schonach am Podest - Watabe gewinnt

Bernhard Gruber hat am Samstag im vorletzten Weltcup-Saisonbewerb der Nordischen Kombinierer in Schonach den Sprung aufs Podest geschafft. Der nach dem Springen auf Rang zehn gelegene Salzburger zeigte eine starke Laufleistung und beendete das Rennen schlussendlich auf Rang drei.

Den Sieg sicherte sich der Japaner Aktio Watabe vor dem Norweger Jarl Magnus Riiber.

Mario Seidl verpasste als zweitbester Österreicher nur knapp das Podest und wurde Vierter. Wilhelm Denifl gelang als Neunter ebenfalls ein Top-Ten-Platz. Lukas Greiderer wurde Zwölfter und Franz-Josef Rehrl 14. Der zweifache Olympia-Bronzemedaillengewinner Lukas Klapfer kam über Platz 23 nicht hinaus. Direkt dahinter landete Martin Fritz.

Ergebnis:
1. Akito Watabe (JPN) 26:07,2 Minuten (11. Springen/3. Langlauf)
2. Jarl Magnus Riiber (NOR) +6,3 Sekunden (1./20.)
3. Bernhard Gruber (AUT) 8,5 (10./4.)
4. Mario Seidl (AUT) 18,6 (3./12.)
5. Jörgen Graabak (NOR) 38,6 (24./5.)
6. IIkka Herola (FIN) 39,0 (27./2.)
7. Fabian Rießle (GER) 50,7 (14./8.)
8. Espen Andersen (NOR) 51,5 (13./11.)
9. Wilhelm Denifl (AUT) 52,8 (7./18.)
10. Vinzenz Geiger (GER) 1:06,0 Min. (21./15.)
Weiter:
12. Lukas Greiderer 1:11,19 (30./7.)
14. Franz-Josef Rehrl 1:20,4 (4./31.)
23. Lukas Klapfer 1:49,3 (18./29.)
24. Martin Fritz (alle AUT) 1:52,0 (25./23.)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden