Sa, 21. Oktober 2017

Auto überschlagen

22.10.2009 11:24

18-Jähriger kracht bei Überholmanöver gegen Lieferwagen

Am Mittwochnachmittag sind bei einem schweren Verkehrsunfall im Oberpinzgau zwei Menschen verletzt worden. Ein 18-Jähriger wollte einen vor ihm fahrenden Lkw überholen, übersah dabei aber einen entgegenkommenden Lieferwagen - ein Zusammenstoß ließ sich nicht mehr verhindern. Der Lieferwagen geriet durch den Aufprall ins Schleudern und kollidierte mit einem weiteren Pkw. Dieser überschlug sich daraufhin mehrmals und landete in einer angrenzenden Wiese.

Der 18-jährige Oberpinzgauer war gegen 17.35 Uhr auf der Gerlos Straße Richtung Mitersill unterwegs. Als er den vor ihm fahrenden Lkw überholen wollte, krachte er gegen den entgegenkommenden Lieferwagen eines 20-Jährigen, der ebenfalls aus der Region stammt.

Der Lieferwagen kollidierte daraufhin mit dem Auto eines 36-jährigen Lenkers, der ebenfalls Richtung Mittersill unterwegs war. Dieser Pkw überschlug sich mehrmals und landete in einer angrenzenden Wiese.

Der Lenker dieses Wagens und der 18-jährige Oberpinzgauer wurden verletzt und mussten vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Mittersill gebracht werden. Der Lenker des Lieferwagens und zwei Mitfahrerinnen im Auto des 18-Jährigen blieben unverletzt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).