So, 17. Dezember 2017

Gauner hilft Polizei

21.10.2009 18:52

Wettbüro-Räuber verliert auf Flucht Adresszettel

Nach dem Überfall auf ein Wettbüro in der Goethestraße in Linz am Dienstag hat die Polizei am Mittwoch einen Verdächtigen ausgeforscht. Der Täter, ein 27-jähriger Bosnier, hatte auf der Flucht seine Kleidung weggeworfen – darin war ein Zettel mit seinem Namen und Adresse. Der Mann ist in der Zwischenzeit allerdings untergetaucht.

Die gute Reaktion des 29-jährigen Opfers, dem der Räuber ein Messer angesetzt hatte, dürfte den Flüchtenden dazu veranlasst haben, die Kleidung wegzuwerfen. Die Dominikanerin, die bereits zum zweiten Mal überfallen worden war, lief vors Wettbüro und rief laut um Hilfe.

Zeugen verfolgten den Räuber – der entsorgte auf seiner Flucht seine Jacke. Und vergaß darin einen Zettel mit Namen und Anschrift. „Hunde konnten die Spur bis zur Kleidung verfolgen“, so Ferdinand Jung, Leiter der LKA-Raubgruppe.

Im Polizeicomputer war der Verdächtige bereits wegen Eigentumsdelikten gespeichert. Der Mann konnte allerdings noch nicht gefasst werden, er ist nach dem Coup untergetaucht. Mit dem Überfall auf das Wettbüro Anfang März dieses Jahres dürfte der Verdächtige allerdings nichts zu tun haben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden