Di, 21. November 2017

Zu sehr abgelenkt

21.10.2009 10:30

Wer telefoniert, übersieht Einrad fahrende Clowns

Fußgänger mit Handy am Ohr sind einer Studie zufolge nicht nur langsamer und orientierungsschwächer, sondern meist auch so in ihr Gespräch vertieft, dass sie selbst einen Clown auf einem Einrad nicht zur Kenntnis nehmen. Während bei musikhörenden oder tratschenden Fußgängern immer noch mehr als jeder Zweite auf den Spaßmacher aufmerksam wurde, entdeckte ihn nur jeder vierte Fußgänger, der gerade telefonierte, wie eine Studie der Western Washington Universität ergab.

Die Forscher analysierten dabei das Verhalten von 317 Fußgängern. Diese hingen entweder am Mobiltelefon, hörten Musik, waren allein unterwegs oder gingen in Gespräche vertieft über den Hauptplatz des Uni-Geländes. Bei ihren Beobachtungen notierten die Wissenschaftler neben der benötigten Zeit für die Überquerung des Platzes auch, ob die Fußgänger unterwegs anhielten, im Zickzack gingen, die Richtung änderten, stolperten, mit jemandem zusammenstießen - und wie sie auf den "ungewöhnlich Stimulus" Clown reagierten.

Den Ergebnissen zufolge fiel der Clown auch Fußgängern auf, die eigentlich durch einen Gesprächspartner vom Geschehen abgelenkt waren oder über einen MP3-Spieler Musik hörten. Dass vor allem Handy-Telefonierer ihn nicht wahrnahmen, lässt sich laut der Studie womöglich mit dem Phänomen der "Blindheit durch Unaufmerksamkeit" zurückführen. Das könnte vor allem im Straßenverkehr zu einer Gefahr werden, erklärten die Forscher.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden