Sa, 16. Dezember 2017

Salzburg ohne Janko?

20.10.2009 16:46

Red Bull bangt vorm Match gegen Sofia um den Topstürmer

Fußball-Meister Red Bull Salzburg bangt vor dem Europa-League-Heimspiel gegen Lewski Sofia am Donnerstag um Topstürmer Marc Janko. Der 26-Jährige laboriert weiterhin an einem Muskelproblem im rechten Oberschenkel und konnte am Dienstag nicht mit der Mannschaft trainieren. Janko war am Samstag gegen Austria Wien (0:1) zur Pause ausgetauscht worden.

Erster Ersatzmann für Janko wäre auch im möglicherweise vorentscheidenden Gruppenspiel der Deutsche Alexander Zickler. Trainer Huub Stevens hofft zwar weiterhin auf einen Einsatz seines Goalgetters, wird aber für alle Fälle auch Djordje Rakic in den Kader berufen. Der Serbe war zuletzt fast ausschließlich bei den Red Bull Juniors zum Einsatz gekommen, ist mit neun Toren in der Ersten Liga dort aber Führender der Schützenliste.

"Irgendjemanden musst du immer enttäuschen"
Im Gegensatz zu einigen anderen prominenten Kaderspielern ist Rakic auch bei der UEFA für die Gruppenphase genannt. "Vielleicht war das eine gute Entscheidung, ihn zu nominieren und nicht (Rene) Aufhauser", meinte Stevens, der über einen sehr gut besetzten 26-Mann-Kader verfügt. "Irgendjemanden musst du immer enttäuschen", erklärte der Niederländer, der weiterhin auf seinen verletzten Landsmann Robin Nelisse verzichten muss.

Nicht im Kader aufscheinen werden auch die rekonvaleszenten Louis Ngwat-Mahop und Karel Pitak sowie die nicht im UEFA-Aufgebot stehenden Aufhauser, Sasa Ilic, Anis Boussaidi und Mehdi Traoui. Zwar kehrt Innenverteidiger Rabiu Afolabi nach überstandenem grippalen Infekt in die Startformation zurück, dafür ist Nikola Pokrivac mit einer ähnlichen Erkrankung fraglich. Der Mittelfeldspieler war zuletzt gegen die Austria ausgeschlossen worden.

Salzburger am Weg Richtung K.o.- Phase
"Wir haben das Spiel bei der Austria ausgiebig analysiert. Wir haben die Fehler angesprochen", versicherte Stevens. "Ich hoffe, dass die Spieler das am Donnerstag berücksichtigen und entsprechend reagieren."

Am besten fährst du am Donnerstag mit den Öffis zum Match! Siehe Infobox.

Nach Siegen gegen die Favoriten Lazio Rom (2:1) und Villarreal (2:0) haben die Salzburger gegen das punktelose Schlusslicht Lewski die Chance, mit drei weiteren Zählern einen großen Schritt in Richtung K.-o.-Phase zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden