Sa, 18. November 2017

Er ist wieder da!

20.10.2009 12:20

Felix Gottwalds Comeback ist vorerst geglückt

Die erste Standortbestimmung in Felix Gottwalds zweiter Karriere ist vielversprechend verlaufen: Bei der Staatsmeisterschaft in Tirol holte Salzburgs Kombi-Doppelolympiasieger zwei Mal Silber. Nun gilt die volle Konzentration dem Weltcupauftakt Ende November in Kuusamo. Dort muss der 33-Jährige gleich in Hochform sein, um einen Platz im Olympiaaufgebot zu ergattern.

Nach zweieinhalb Jahren Pause fängt Gottwald bei null an. Mit zwei zweiten Plätzen bei der Staatsmeisterschaft hat sich der Pinzgauer schon einmal für den Weltcupstart empfohlen. Doch die acht ÖSV-Plätze beim Weltcupauftakt Ende November in Kuusamo (Finnland) werden erst kurz zuvor bei internen Tests vergeben. Gottwald ist nicht bange. Er weiß: "Man stellt sich von selbst auf." Mit Leistung.
Die war bei der ÖM mit zwei Laufbestzeiten bei den Inlineskaterennen sehr gut.

Langlauftraining in Ramsau und Skandinavien
Vom Springen war er überrascht: "Auf der Schanze habe ich ein besseres Gefühl als je zuvor." Und Gottwalds Gefühl ist aussagekräftiger als jeder gemessene Wert. Dennoch ist noch viel zu tun. Den Wintereinbruch nützt Gottwald derzeit in seiner Wahlheimat Ramsau zum Langlauftraining. Nächste Woche bricht die Trainingsgruppe 1b um Coach Günther Chromecek nach Skandinavien auf. Die "1a" reiste indes zum Training ins heiße Zypern – unterschiedliche Wege für das gleiche Ziel. "Die zwei Gruppen befruchten sich gegenseitig", weiß Gottwald.

Bei der ÖM feierten Chromeceks Schützlinge einen Teilerfolg: Im Bewerb von der Großschanze gab's durch Kreiner und Gottwald einen Doppelsieg der "1b".

von Herbert Struber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden