Sa, 21. April 2018

In Eiseskälte am Boden

19.03.2018 16:45

Landwirt ließ kranke Kühe tagelang allein

Hätten eine Frau und ein Polizist in Neuberg/Mürz (Stmk) nicht eingegriffen, müssten zwei Kühe weiterhin Höllenqualen über sich ergehen lassen. Seit Tagen im Freien krank dahinsiechend, kümmerte sich ein Landwirt nicht um sie. Die Rinder wurden erlöst.

Seit mindestens 12. März lagen die Rinder in der Eiseskälte und Nässe im Freien herum, weil sie nicht mehr aufstehen konnten. Ihrem Besitzer, einem alleinstehenden Haupterwerbs-Landwirt (57) und Großgrundbesitzer, schien das egal zu sein. Den leidenden Tieren legte er zwar Futter hin, kam aber nicht auf die Idee, einen Tierarzt zu rufen.

Sonntagnachmittag ging schließlich eine Anzeige bei der Polizei in Neuberg/Mürz ein. Ein Rind würde am Boden herumliegen und sich nicht mehr bewegen. Ein Beamter machte sich sofort auf den Weg und entdeckte erst ein dahinsiechendes und kurz darauf um die Stallecke ein zweites, offenbar im Stich gelassenes Tier. Sofort alarmierte er den Amtstierarzt, der aus Graz anrückte. Der erkannte, dass den gequälten Tieren nicht mehr geholfen werden konnte und veranlasste das Einschläfern sowie eine Untersuchung der Kadaver, um herauszufinden, woran genau sie litten.

Der Landwirt selbst, der in Summe ca. 20 Rinder hält, scheint sich keiner Schuld bewusst zu sein. Die Behörden entscheiden demnächst über die Konsequenzen.

Monika Krisper
Monika Krisper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden