Mi, 25. April 2018

Tragödie in Florida

19.03.2018 08:00

Cirque du Soleil: Seilakrobat stürzt in den Tod

Tragisch geendet hat eine Show des weltberühmten Cirque du Soleil am Samstagabend in den USA: Bei der Premiere einer neuen Nummer stürzte ein Seilakrobat vor den Augen der Zuschauer in Florida aus mehreren Metern Höhe zu Boden und erlag wenig später seinen schweren Verletzungen. Aufnahmen aus dem Publikum zeigen die dramatischen Sekunden. Zunächst lief die Musik weiter, aber nach wenigen Augenblicken wurde die Show gestoppt.

Sofort eilten Sanitäter und Mitarbeiter des Zirkus-Teams herbei, um Erste Hilfe zu leisten. Zunächst informierte eine Frauenstimme das Publikum, dass die Show „derzeit unterbrochen“ sei. Als das Ausmaß des Zwischenfalls bekannt wurde, kam die komplette Absage. Auch die restlichen Vorstellungen in Florida werden nicht stattfinden, wie die Veranstalter wenig später mitteilten.

„Ganze Cirque-du-Soleil-Familie unter Schock“
Den Kampf um das Leben des französischen Artisten Yann Arnaud (38) verloren die Ärzte eines nahe gelegenen Krankenhauses - die Verletzungen des Artisten waren zu schwer. „Die ganze Cirque-du-Soleil-Familie steht unter Schock und ist durch diese Tragödie am Boden zerstört“, erklärte das Management des Zirkusses. „Yann war über 15 Jahre bei uns und wurde von allen geliebt, die das Glück hatten, ihn kennenzulernen.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden