Fr, 20. April 2018

Fünf Verletzte:

17.03.2018 12:24

Wilde Schlägereien vor Mühlviertler Disco Empire

Gleich mehrere Schlägereien gab es in der Nacht auf Samstag vor der Disco Empire in St. Martin. Fünf junge Männer wurden dabei verletzt.

Die Fäuste flogen ordentlich in der Nacht auf Samstag vor der Disco Empire in St. Martin. Die Polizei musste mehrfach einschreiten. Ein 25-Jähriger aus Prambachkirchen hatte schon 1, 58 Promille intus, als er mit drei Freunden im Wagen vor dem Nachtlokal vorfuhr. Dabei fuhr er knapp neben einem 20-jährigen Syrer vorbei, der sich dadurch bedroht fühlte. Es kam zur Rauferei, beide wurden verletzt. Der Alko-Lenker verlor außerdem den Führerschein.

Im Bereich der Sammeltaxis schlug dann ein 19-Jähriger aus Feldkirchen einem 17-Jährigen aus dem selben Ort so fest ins Gesicht, dass dessen Lippe aufplatzte. Und schließlich kam es noch zu einer Schlägerei zwischen vier weiteren Männern. Dabei verletzte ein 27-Jähriger aus Hartkirchen einen 21-Jährigen aus Haibach und ein 19-jähriger Haibacher fügte einem 23-Jährigen aus Eferding bei der Prügelei ebenfalls Verletzungen zu. Auf alle Beteiligten warten Anzeigen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden