So, 22. April 2018

Menschen wichtiger:

17.03.2018 06:00

Gmundner reihen Autos bei Verkehrsplan zurück

Unter dem Motto „Menschen sind wichtiger“ soll am 19. Mai im Gemeinderat in Gmunden eine Trendumkehr beschlossen werden: Der neue Generalverkehrsplan. Denn mit der Fertigstellung der StadtRegioTram im Herbst erhöht sich die Bedeutung der Fußgänger, Radler und Öffis gegenüber des Individualverkehrs stark.

Ein Meilenstein in der Verkehrsgeschichte von Gmunden wird die Eröffnung der StadtRegioTram im September dieses Jahres. „Krone“-Leser wissen, dass die Bahn künftig durchgehend vom Bahnhof Gmunden durch die Innenstadt bis zum Bahnhof Vorchdorf fahren wird – die Traunbrücke wird dazu derzeit noch erneuert.

Tempo 20 für alle!
Nach der Fertigstellung der neuen Bahnverbindung, wird das Gmundner Zentrum zu einer Begegnungszone mit Tempo 20 und Gleichberechtigung für alle Verkehrsteilnehmer umgewandelt. „Fußgänger, Radler, Öffis und Taxis sind wichtiger als der Individualverkehr“, freuen sich Bürgermeister Stefan Krapf (VP) und Verkehrsstadtrat Wolfgang Sageder (SP).

Keine Taxis mehr auf Rathausplatz sowie neuer Bergsteigerparkplatz
Am Montag beschließt der Gemeinderat einen neuen Generalverkehrsplan. Im Zuge dessen sollen auch Autos und Taxis vom Rathausplatz entfernt werden. Zudem ist eine neue Park-and-Ride-Anlage für das Stadtrand-Areal Engelhof mit Anbindungen ins Zentrum geplant sowie eine Temporeduktion in der Traunsteinstraße samt einem Parkplatz für Bergsteiger.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden