Fr, 20. April 2018

Tödliche Rauchgase

15.03.2018 07:45

Nachbarin: „Der Peter war so ein lieber Mensch!“

Ein grauenhaftes Ende fand Mittwochnachmittag ein 56-jähriger Mieter bei einem - wie berichtet - Brand in der elterlichen Wohnung in Linz-Kleinmünchen. Der Installateur erstickte an giftigen Rauchgasen – er dürfte geschlafen haben, als der Brand ausbrach. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr entdeckten seine Leiche beim Löscheinsatz.

„Wir haben eine Person gefunden, die bei unserer Ankunft leider schon tot war“, sagt Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Ilk. Die Linzer Berufsfeuerwehr wurde um 15.30 Uhr alarmiert. Bei ihrem Eintreffen waren die Fenster der Wohnung im 2. Stock des Mehrparteienhauses in der Linzer Negrellistraße verschlossen, durch Ritzen drang allerdings Rauch ins Freie.

Anrainer schlugen Alarm
Den Rauch hatten Anrainer bemerkt und den Notruf betätigt. „Es war kein offener Brand, erst als bei unserem Eindringen Luft dazugekommen ist, entstand Feuer. Das haben wir aber rasch abgelöscht“, so Ilk.  Das Haus musste nicht evakuiert werden, für andere Mieter bestand keine Gefahr.

Geschockt
Bei dem Toten handelt es sich um den 56-jährigen Installateur Peter T., der in der Wohnung gemeinsam mit seiner Mutter gelebt hatte. Zum Zeitpunkt des Brandes war die 75-Jährige aber nicht daheim. Als sie vom Tod des Sohnes erfuhr, erlitt sie einen Schwächeanfall und musste betreut werden.
„Es ist furchtbar, die Nachricht war auch für mich ein Schock. Ich hab’ den Peter von Geburt an gekannt, er ist später dann auch bei uns im Kindergarten gewesen – ein lieber Mensch“, sagt die ehemalige Kindergartenhelferin Brigitte Redlinger (69).

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden