Fr, 20. April 2018

Biss-Saison startet:

18.03.2018 18:00

Fünf Irrtümer über Zecken

Der Frühling naht mit Riesenschritten – und damit auch die alljährliche Zeckenplage. Oberösterreich gilt als Hochrisiko-Gebiet, vor allem in den Flussregionen und dem Mühlviertel. Zum Thema Zecken schwirren leider auch viele Unwahrheiten herum. Die „OÖ-Krone“ klärt über die fünf häufigsten Irrtümer auf.

Gegen von Zecken übertragene Krankheiten kann man sich impfen lassen!
Das stimmt nur im Fall von FSME, einer gefährlichen Viruserkrankung, die durch Zecken übertragen wird. Allerdings kann man sich auch Borreliose einfangen, die ebenfalls gefährlich werden kann, wenn man sie nicht rechtzeitig erkennt: „Deshalb sollte man die Stelle des Zeckenbisses noch länger beobachten. Bis zu einen Monat später kann eine größer werdende Rötung auftreten, die sich meist zu einem Ring formt. Dann heißt es sofort zum Arzt gehen, der in so einem Fall Antibiotika verschreiben wird“, erklärt Eva Magnet von der Landessanitätsabteilung.

Zecken sitzen auf Bäumen!
Tatsächlich halten sich die Tiere meist im bodennahen Bereich im Gras oder in Büschen auf.

In der Stadt besteht keine Zecken-Gefahr!
Ganz Oberösterreich gilt als Risikogebiet. Auch im Stadtgebiet gibt es Zecken, etwa in Parks oder Freibädern. Man ist auch hier vor einem Biss sicher nicht in Sicherheit, auch wenn Menschen, die sich öfter in der Natur aufhalten, natürlich ein größeres Risiko haben.

Zecken sind nur in den Sommermonaten aktiv!
Die optimale Temperatur für die Blutsauger liegt zwischen 7 und 25 Grad. Der Österreichische Tierschutzverein warnt, dass deshalb mindestens zwischen März und Oktober mit Zecken zu rechnen ist.

Die Blutsauger mit Öl oder Kleber lähmen!
Beides ist, wie übrigens auch Benzin, zur Zeckenentfernung nicht geeignet. Am besten mit einer Pinzette den Parasiten herausziehen. Eva Magnet beruhigt: „Wenn ein Rest der Zecke stecken bleibt, macht das nichts, meist eitert das rasch heraus und ist ungefährlich.“

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden